12. November 2016 6 12 /11 /November /2016 14:19

Es ist November und mittlerweile rutschen die Temperaturen nachts locker in den Minusbereich, um sich tagsüber nur wenig über die Gefriergrenze zu bewegen. Immerhin, dieser Samstag war ein sonniger solcher, aber es war eine kalte Sonne, die da vom Himmel ihr strahlendes Licht verbreitete - November eben.

Ich habe mich erst am späten Vormittag auf den Weg zum Zoo gemacht und bin auf bereiften Wegen zur Bahn spaziert, die mich zuverlässig zu meinem Ziel beförderte.

Goldstirn-Fruchttaube

Goldstirn-Fruchttaube

Vor den Zookassen war kein Mensch zu sehen und auch der Zoo selbst war zu der Zeit eher menschenleer. Die Glasscheiben der Lippenbärenanlagen waren so dicht beschlagen, dass man beim besten Willen nicht sagen konnte, ob dort jemand draußen ist, ich vermute aber eher - nicht ;-)

Eisbärin Katjuscha ließ lediglich ein wenig Fell aus dem Höhleneingang blitzen, in dem sie tief und fest schlief.

So habe ich erst einmal eine Runde durch das benachbarte Vogelhaus gedreht, was den Vorteil hat, dass dort angenehme Temperaturen herrschen.

Mandrill

Mandrill

Als ich aus dem Vogelhaus kam, schlief Katjuscha immer noch und ich habe das nächste Tierhaus aufgesucht. Auf der Panda-Baustelle, an der ich auf meinem Weg zum Affenhaus vorbeikam, wird mittlerweile fleißig gewerkelt. Etliche der schönen alten Bäume des (ehemaligen) Hirschreviers mussten bereits an dem Vorhaben, Pandas nach Berlin zu holen, glauben und ich durfte zusehen, wie ein weiterer alter Baum sein Leben lassen musste...

Sibirischer Steinbock

Sibirischer Steinbock

Nach meinem Besuch im Affenhaus habe ich noch einen Zoorundgang im Freien folgen lassen und noch einmal nach Katjuscha gesehen. Wie zu erwarten, lag sie immer noch im Höhleneingang, präsentierte ein Stück weißes Fell und schlief. Kragenbär Plato war nun auch zu sehen, er hatte es sich in seinem Hochbett bequem gemacht und genoss die Sonne.

Alpenmurmeltier

Alpenmurmeltier

Nach einer Weile war mir schlicht zu kalt, ich habe mich auf dem Weg zum Ausgang noch kurz von einem der anwesenden Murmeltiere verabschiedet und war dann auch auf schon auf dem Weg zur Bahn. Vor den Zookassen hatte sich mittlerweile eine kurze Schlange Einlasswilliger gebildet ;-)

Und auch heute bleibt der Abschluss des Eintrages Knut vorbehalten.

Knut am 12. November 2008

Knut am 12. November 2008

Das Fotoalbum von meinem wieder sehr spielfreudigen Eisbärchen Knut mit unterschiedlichen Fellfärbungen kann hier angesehen werden.

Die Sonne hat sich mittlerweile verabschiedet und - oh Wunder - es dunkelt nun bereits ;-)

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by purzelbaum - in Zoo Berlin Knut
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Zoobesucher 11/12/2016 20:06

Hallo purzelbaum,
das stimmt mich traurig, dass nun das Hirschrevier offenbar dem Boden gleichgemacht wird, da sind wunderschöne alte Bäume und urige Häuschen und die sollen nun alle verschwinden? Ich glaube das nicht!!! Dennoch danke für den Zoobericht und die Fotos und natürlich für Knut.
Der Zoobesucher

purzelbaum 11/13/2016 14:24

Hallo,
man muss tatsächlich abwarten, was da auf der Panda-Baustelle zukünftig geschieht. Einige der Häuschen werden wohl auch weichen (müssen), naja.
Liebe Grüße purzelbaum

Michael77 11/12/2016 19:13

Hallo purzelbaum,
ich melde mich nun auch wieder einmal, ich war für einige Tage verreist und lese jetzt erst die Einträge nach und muss sagen, dass das überwiegend weniger gute Nachrichten sind. Dem Baby von Tonja drücke ich ganz doll die Daumen! Das so viele Bäume dem Panda-Revier weichen müssen ist absolut schrecklich und kann es nicht verstehen, haben Pandas Angst vor Bäumen oder was soll das???
So richtig glücklich bin ich mit der Entwicklung im Zoo Berlin gerade nicht!
Über das feine Fotoalbum von Knut habe ich mich dennoch sehr gefreut :-)))
Viele Grüße sendet Micha

purzelbaum 11/13/2016 14:22

Hallo Micha,
ja, einige ereignisreiche Tage liegen hinter uns und nicht alles war schön. Was die massive Abholzung auf der Panda-Baustelle soll, weiß ich auch nicht so genau, da muss man wohl abwarten, was da zukünftig geschieht.
Schön, dass Dir das Fotoalbum von Knut gefällt.
Liebe Grüße purzelbaum, die Dir noch ein schönes Restwochenende wünscht.

andy 11/12/2016 18:51

Hallo purzelbaum,
danke für die interessanten Einträge der letzten Tage. Das sind so Tage, da wünscht man sich, es hätte sie nie gegeben! Ich wünsche Tonjas Baby das Allerbeste und das es durchkommt, traurig bin ich dennoch, dass es das Zwillingsgeschwisterchen offenbar nicht geschafft hat. Lieben Dank für den heutigen Bericht aus dem Zoo und natürlich für das süße Fotoalbum von Knut.
Viele Grüße sendet andy

purzelbaum 11/13/2016 14:42

Hallo andy,
ja, es kam einiges zusammen in den vergangenen Tagen und nicht alles war schön. Tonjas Eisbärchen werden natürlich weiterhin kräftig die Daumen gedrückt.
Liebe Grüße purzelbaum

Über Dieses Blog

  • : Blog von purzelbaum
  • Blog von purzelbaum
  • : Berlin, Knut, eigene Befindlichkeiten und was mir sonst noch alles einfällt
  • Kontakt

Besucherzähler

Gästebuch

Falls mal wieder die Kommentarfunktion streikt oder einfach so...

Meine Picasa-Fotoalben

Hier geht es zu meinen Fotoalben bei Picasa / Google+

Kategorien