17. September 2016 6 17 /09 /September /2016 13:59

Nach den hoffentlich letzten schwülen Hitzetagen des Jahres hatte es sich über Nacht tatsächlich abgekühlt, etwas geregnet muss es des Nachts auch haben und der Samstag grüßte in Berlin mit einem bedeckten und dauergrauen Himmel. Aber wenigstens begann er noch bei trockenem Wetter ;-)

Ich habe mich am Vormittag auf den Weg in den Zoo begeben, durfte feststellen, dass die S-Bahn sehr ausgedünnt und nur auf bestimmten Strecken fuhr, irgendwelcher Bauarbeiten sei Dank, und habe mich darauf per Regionalbahn zu meinem Ziel befördern lassen ;-)

Katjuscha

Katjuscha

Heute wurde mein Weg zur Eisbärenanlage belohnt - Katjuscha stand anfangs vor ihrem Höhleneingang, um sich später am Ufer niederzulassen und sich dort ausgiebig zu putzen. Wahrscheinlich lag es an der Witterung der vergangenen Tage, dass sie sich auf der Anlage nicht blicken ließ.

Fatou

Fatou

Ich habe nun erst einmal einen Zoorundgang folgen lassen und durfte feststellen, dass im Gehegekäfig, in dem vor kurzem noch der Polarfuchs wohnte, nun ein Bartkauz untergebracht ist. Wo der Polarfuchs abgeblieben ist, weiß ich nicht, das Domizil des Bartkauzes dürfte ein vorübergehendes sein, da seine ursprüngliche Voliere gerade aufgehübscht wird.

Bei den Menschenaffen ging der Tag seinen gewohnten Gang. Die Orang Utans turnten, Gorilladame Fatou ließ sich ihr Frühstück schmecken und der Chef der Gorilla-Gang nebenan, Ivo, posierte stolz auf seiner Anlage ;-)

Anchali & Co.

Anchali & Co.

Nachdem ich bei der kommentierten Elefantenfütterung vorbeigesehen habe, war ich wieder auf dem Weg zur Eisbärenanlage, um noch einmal nach Katjuscha zu sehen. Dieses Vorhaben musste ich leider verschieben, da gerade ein veritabler Regenguss herunterkam und ich die Flucht in das Vogelhaus angetreten habe. Der Regenguss nahm sich richtig viel Zeit und das Vogelhaus füllte sich zusehends mit Zoobesuchern auf der Suche nach Regenschutz ;-)

So habe ich die Gelegenheit genutzt, mir die netten Vogelhausbewohner anzusehen.

Strausswachtel

Strausswachtel

So richtig wollte es absolut nicht aufhören zu regnen und so habe ich irgendwann den Weg aus dem Zoo eingeschlagen. Katjuscha saß auf ihrer Anlage im Regen und putzte sich ausdauernd. Gegen Regen hat sie offenbar weniger als gegen Hitze ;-)

Berlin stand heute ganz im Zeichen einer Großdemonstration gegen die geplanten Freihandelsabkommen TTIP und CETA, bei der mehrere zehntausende Teilnehmer zugegen waren, was so ganz nebenbei auch noch zu diversen Straßensperrungen geführt hat, aber so ist das eben in Berlin ;-) Um so schöner, wenn dann auch noch die S-Bahn eingeschränkt unterwegs ist und die U-Bahn sich umgehend solidarisiert ;-)

Egal, irgendwie habe ich den Heimweg bewältigt, der Regen hat mittlerweile aufgehört, der Himmel ist allerdings nach wie vor von einer dicken Wolkendecke verhangen.

Und natürlich bleibt wie immer die Schlussrede des Eintrages Knut vorbehalten.

Knut am 17. September 2010
Knut am 17. September 2010

Knut am 17. September 2010

Ja, es war ein ereignisreicher und äußerst verregneter Samstag, an dem für viele wohl in erster Linie das Problem zu lösen war, wie man am problemlosesten von A nach B gelangt. Aber was soll es, am kommenden Wochenende geht der Spaß mit dem Berlin-Marathon gleich in die Verlängerung ;-)

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by purzelbaum - in Berlin Zoo Berlin Knut
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Dietmar und Eva 09/17/2016 20:28

Hallo purzelbaum,
so schön, die Katjuscha hier wieder zu erblicken, sie sieht wirklich gut aus und wir hoffen wirklich, dass es ihr gut geht. Das gleiche gilt für die schöne alte Dame Fatou, der wir auch alles Gute wünschen. Die Elefantenherde sieht gut und unternehmungslustig aus. Ein wenig schade ist es schon, dass du den Rest deines Zooaufenthaltes im Vogelhaus verbringen musstest, aber die Strausswachtel finden wir auch sehr ansehnlich.
Chaos und Berlin gehören irgendwie zusammen und das hast du in dem heutigen Beitrag eindrücklich geschildert.
Gefreut haben wir uns wie immer über den Eisbärjungen Knut,sooo hübsch und unverkennbar Knut :-)))
Liebe Grüße senden D & E

purzelbaum 09/18/2016 15:18

Hallo, Ihr beiden Lieben,
Katjuscha sieht wirklich gut aus und wirkt auch ganz fit und munter, ebenso die Gorilladame Fatou. Die Elefantenherde ist immer so flott unterwegs, wenn es zur kommentierten Fütterung geht ;-) Das Vogelhaus war während des gestrigen langen Regengusses außerordentlich gut besucht, es war auch die einzige Unterstellmöglichkeit in der Nähe ;-)
Ja, Berlin und Chaos bilden irgendwie eine Einheit ;-)
Liebe Grüße purzelbaum

Tanja 09/17/2016 19:10

Hallo purzelbaum,
das Wetter schlägt derzeit Kapriolen und in Berlin sieht es wohl nichtanders aus? Jedenfalls habe ich mich sehr über Katjuscha gefreut, dass sie sich heute wieder gezeigt hat und toll aussieht. Ebenso Gorilldame Fatou und der Elefantenherde scheint es auch sehr gut zu gehen :-) Den Aufenthalt im Vogelhaus hast du jedenfalls gut genutzt.
Danke für die Erinnerung an Knut - es sind nur so kleine feine Fotos, um daran erinnert zu werden, was für ein wundervoller und wunderschöner kleiner großer Eisbärschatz er war, der Knut!
Viele Grüße sendet Tanja

purzelbaum 09/18/2016 15:15

Hallo Tanja,
wenn sich hier in Berlin das Wetter ändert, dann tut es das richtig - es fällt sozusagen von einem Extrem ins andere ;-)
Katjuscha konnte der Hitze der vergangenen Tage wohl nicht allzu viel abgewinnen, auch heute war sie wieder munter auf der Anlage unterwegs :-)
Ich bedanke mich ganz herzlich für die Fotokomplimente und stimme Dir bei dem, was Du zu Knut schreibst, in allen Punkten zu :-)))
Liebe Grüße purzelbaum

Über Dieses Blog

  • : Blog von purzelbaum
  • Blog von purzelbaum
  • : Berlin, Knut, eigene Befindlichkeiten und was mir sonst noch alles einfällt
  • Kontakt

Besucherzähler

Gästebuch

Falls mal wieder die Kommentarfunktion streikt oder einfach so...

Meine Picasa-Fotoalben

Hier geht es zu meinen Fotoalben bei Picasa / Google+

Kategorien