17. Juli 2017 1 17 /07 /Juli /2017 15:32
Montag mal wieder

Eigentlich ist es immer das Gleiche - da freut man sich auf das Wochenende, das im Handumdrehen auch schon vorbei ist, kaum, dass es begonnen hat, und schon hat man wieder eine neue Arbeitswoche vor sich ;-)

Aber ich will nicht meckern. Heute fand in Berlin noch einmal ein relativ kühler Tag mit Temperaturen knapp über 20 Grad statt, bevor sich die Temperaturen morgen ein wenig in die Höhe schrauben werden, um am Mittwoch die 30 Grad anzusteuern.

Ich habe den ersten Arbeitstag sportlich über die Bühne gebracht und aus Zeitgründen auf einen Abstecher in den Zoo verzichtet. Und so lasse ich diesmal einen fotografischen Nachschlag von meinem Besuch am Sonntag hier, der an dieser Stelle besichtigt werden kann.

Die Schlussrede des Eintrages überlasse ich selbstverständlich Knut.

Knut am 17. Juli 2008

Knut am 17. Juli 2008

Das Fotoalbum von meinem Besuch beim Sandbärchen kann hier angesehen werden.

Das soll es kurz und bündig von diesem 17. Juli 2017 gewesen sein - der Alltag hat mich wieder und es verspricht, in den kommenden Tagen sommerlich heiß zu werden ;-)

Repost 0
Published by purzelbaum - in Zoo Berlin Knut
Kommentiere diesen Post
16. Juli 2017 7 16 /07 /Juli /2017 13:34

Der zweite Teil des Wochenendes nahm heute seinen Lauf und nach meinem gestrigen Besuch im Tierpark führte mich mein Weg heute wieder in den Zoo. Ich war recht früh unterwegs und kam kurz nach Öffnung der Zootore dort an. Ein Blick auf die Eisbärenanlage verriet mir, dass Katjuscha auf derselben lag und dort schlief.

So bin ich erst einmal zum Panda Garden spaziert, fand keine Warteschlange vor und konnte direkt hinein :-)

Jiao Qing

Jiao Qing

Zuallererst musste ich natürlich das Geburtstagskind des gestrigen Tages begüßen, Jiao Qing, der gestern sieben Jahre alt wurde und natürlich eine Bambuseistorte bekam :-) Heute ließ er sich den üblichen Bambus schmecken, ebenso wie Meng Meng, die auch heute wieder auf ihrer Außenanlage zu sehen war.

Meng Meng

Meng Meng

Eine Runde um das Bärenrevier folgte. Kragenbär Plato lag in seinem Hochbett und schlief, die Lippenbären Kaveri und Balou verschwanden gerade in ihrem Höhleneingang und so ging es weiter zu Katjuscha. Die Eisbärin hatte ihr Schläfchen in der Zwischenzeit beendet, lugte kurz durch das Grünzeug, das ihre Anlage schmückte, machte kehrt, tapste in ihre Höhle und setzte dort ihre Sonntagsruhe fort ;-)

Katjuscha

Katjuscha

Nach einem Abstecher ins Vogelhaus habe ich noch eine weitere Runde um das Bärenrevier gedreht und dabei festgestellt, dass die kommentierte Fütterung der Polarwölfe, Nasenbären und Wildhunde nunmehr um 13.30 Uhr stattfindet und nicht wie bisher um 10.30 Uhr. Gut, hier konnte man nichts verpassen und so habe ich noch einmal beim Panda Garden vorbeigesehen.

Blauflügel-Jägerliest

Blauflügel-Jägerliest

Dort angekommen, sah ich, dass sich dort mittlerweile eine prächtige Warteschlange gebildet hatte und ich war ganz froh, frühzeitig dort gewesen zu sein und direkt ins Panda-Haus hineinspazieren konnte :-) Angestellt habe ich mich natürlich nicht, sondern stattdessen noch einige andere Zoobewohner besucht.

Flamingos

Flamingos

Ich habe mich daraufhin aus dem Zoo verabschiedet und mich durch den Zooshop zum Ausgang durchgeschlängelt. Vor den Zookassen war um die Mittagszeit dann doch einiges los und ich habe mich in Richtung S-Bahn begeben.

Mittlerweile hatte sich die Sonne hinter einer Wolkendecke versteckt, aber bis jetzt ist es noch trocken.

Und natürlich überlasse ich den Abschluss des Eintrages auch heute Knut.

Knut am 16. Juli 2009

Knut am 16. Juli 2009

Das Fotoalbum von meinem Besuch bei einem gutgelaunten Knut darf gern hier durchgeblättert werden.

Ja, das war er, der zweite Teil dieses Wochenendes in der Julimitte, das wie immer viel zu schnell vorüberging, aber dennoch schön war :-)

Repost 0
Published by purzelbaum - in Zoo Berlin Knut
Kommentiere diesen Post
15. Juli 2017 6 15 /07 /Juli /2017 14:00

Gefühlt hat dieser Monat Juli für mich gerade erst begonnen, aber offenbar hat dieser Monat den Turbo geschaltet und unversehens ist bereits die Hälfte herum ;-) Dieser Samstag kam anfangs sonnig, mit Temperaturen etwas oberhalb der 20 Grad daher, am Nachmittag ließ eine dicke Wolkendecke der Sonne allerdings keine Chance mehr, nun gut.

Ich habe diesen feinen Samstag genutzt, um wieder einmal im Tierpark vorbeizuschauen, den ich in diesem Monat tatsächlich noch gar nicht besucht hatte, was es dringend nachzuholen galt ;-)

Tonja

Tonja

Heute ging es im Tierpark eher ruhig zu, was ich so lange nicht erlebt habe, aber es war dennoch, oder gerade deswegen richtig schön ;-)

Natürlich führte mich auch hier mein erster Weg zur Eisbärenanlage. Tonja saß auf ihrem Lieblingsplatz, nahe dem Gipfelhügel und hielt schon eifrig Ausschau nach dem Pfleger mit dem Futtereimer. Wolodja absolvierte seine übliche Schwimmstrecke auf der anderen Seite der Anlage.

Bis zum Eisbärentalk war noch etwas Zeit und so habe ich eine Winzrunde zu den Waschbären, die nicht zu sehen waren, sowie den Stachelschweinen, die zu sehen waren, als auch den Sekretären, die eifrig mit dem Nestbau beschäftigt waren, gedreht, um kurz nach Beginn der kommentierten Fütterung wieder bei den Eisbären zu sein ;-)

Wolodja

Wolodja

Der Eisbärentalk war dann doch wieder sehr gut besucht, Tonja und Wolodja waren bald gemeinsam im Wasser und futterten Salat (Tonja) und Äpfel (Tonja und Wolodja) und es war zu hören, dass die beiden sich momentan nicht allzu viel zu sagen haben, was auch mein Eindruck war. Die Paarungszeit wäre vorüber und die Beziehung ist derzeit etwas stressgeladen ;-) Wie das halt so ist bei Eisbärens.

Ich habe daraufhin noch eine Runde gedreht, die Ruhe genossen und mich ein wenig durch den Tierpark fotografiert ;-)

Pfau

Pfau

Bevor ich den Tierpark verließ, habe ich natürlich noch einmal bei Tonja und Wolodja vorbeigesehen. Tonja lag auf ihrem Lieblingsplatz, dem höchsten Gipfel der Anlage, Wolodja schwamm noch kurz, um daraufhin auf die Anlage zu spazieren, die Mulchecke aufzusuchen und sich dort ein Nickerchen genehmigte :-)

Ein kleines Album von meinem heutigen Besuch im Tierpark darf gern hier angeschaut werden.

Und natürlich bleibt die Schlussrede des Eintrages meinem Lieblingseisbärchen Knut vorbehalten.

Knut am 15. Juli 2009
Knut am 15. Juli 2009

Knut am 15. Juli 2009

Das Fotoalbum von meinem Besuch bei diesem bezaubernden, wunderschönen und unvergessenen kleinen Eisbären darf gern hier angesehen werden.

Hier hat die Wolkendecke nach wie vor die Sonne im Griff und ich genieße nun den feinen Samstagabend :-)

Repost 0
Published by purzelbaum - in Tierpark Berlin Knut
Kommentiere diesen Post
14. Juli 2017 5 14 /07 /Juli /2017 15:51

Der letzte Arbeitstag dieser Woche liegt nun hinter mir. Der heutige Freitag kam mit kühleren Temperaturen und etwas durchwachsen daher. Die erste Tageshälfte glänzte durch einen bedeckten Himmel, der zeitweise dunkelgrau wurde und den Eindruck erweckte, es käme mal wieder ein Regenschauer, aber letztlich blieb es trocken und am Nachmittag erhielt sogar die Sonne eine Chance :-)

Und so habe ich natürlich die Gelegenheit genutzt, am Nachmittag in den Zoo zu fahren, der nach meinem Dafürhalten noch besser besucht war als gestern.

Plato

Plato

Ich bin auch heute wieder zuerst zum Bärenrevier spaziert. Zuerst stattete ich Kragenbär Plato einen Besuch ab, der heute völlig entspannt im Grünen saß, die Nase in die Luft hielt und die Sonne zu genießen schien.

Ein Nasenbär wuselte über seine Anlage, Lippenbär Rajath verbrachte den Nachmittag im Höhleneingang, während sich sein Söhnchen Balou mit Mama Kaveri einen Ringkampf lieferte, was ruppiger aussah, als es wohl war ;-)

Kaveri und Balou

Kaveri und Balou

Nun wollte ich aber doch wissen, was sich auf der Eisbärenanlage so tat. Beim Näherkommen sah ich schon eine beträchtliche Zuschauermenge vor der Anlage stehen und habe mich beeilt, dorthin zu kommen. Welche Überraschung - Katjuscha hockte im Wasser, nahm dort ein Bad und ließ sich dabei beobachten - also nicht wirklich etwas Besonderes ;-)

Katjuscha

Katjuscha

Ich habe nun doch noch einmal einen Abstecher zum Panda Garden gemacht, festgestellt, dass beide Pandabären im Haus sein müssen und mir diesmal die Warteschlange gespart ;-) Ich bin ja mal gespannt, wann beide Pandas auf ihren jeweiligen Außenanlagen zu sehen sein werden, darauf freue ich mich :-)

Borneo-Bartschwein

Borneo-Bartschwein

Nachdem ich noch einmal bei Katjuscha vorbeigeschaut hatte, die unermüdlich sitzbadete und festgestellt hatte, dass Kragenbär Plato seine Sitzposition aufgegeben hatte und mittlerweile im Gras lag und schlief, habe ich den Weg zum Ausgang eingeschlagen.

Das Zwergflusspferd lag auf einem schattigen Plätzchen seiner Anlage und schlief gleichfalls, die Murmeltiere ließen sich nicht blicken und die Elefanten "erfrischten" sich mit frischen Sandduschen ;-)

Asiatische Elefanten bei der Sanddusche

Asiatische Elefanten bei der Sanddusche

Die S-Bahn legte heute mal wieder eine Überraschungsrunde hin - die Züge fuhren, wie sie wollten, aber wenigstens wurde man informiert ;-) Na gut, irgendwann kam ich dann doch ans Ziel und landete sicher und wohlbehalten daheim.

Den Abschluss des Eintrages überlasse ich selbstverständlich Knut.

Knut am 14. Juli 2009

Knut am 14. Juli 2009

Das Fotoalbum von meinem Besuch bei Knut ist hier zu finden.

Hier scheint nun fast dauerhaft die Sonne, die Temperaturen haben knapp die 20-Grad-Grenze geknackt und nun kann es kommen - das Wochenende :-)

Repost 0
Published by purzelbaum - in Berlin Zoo Berlin Knut
Kommentiere diesen Post
13. Juli 2017 4 13 /07 /Juli /2017 15:29

Der heutige Donnerstag kam, wohl auch dank des gestrigen Regens, etwas kühler, aber zeitweise sonnig und trocken daher. Der Arbeitstag wurde sportlich über die Bühne gebracht und einem Zoobesuch stand am Nachmittag diesmal nichts im Wege ;-)

Der Zoo war heute außerordentlich gut besucht, was mich etwas erstaunte; die Sommerferien beginnen doch erst in der kommenden Woche ;-)

Plato

Plato

Ich habe heute wieder einmal meine Schritte zuerst zum Bärenrevier gelenkt. Kragenbär Plato lag entspannt auf seiner Anlage und futterte einen Apfel. Die Polarwölfe hielten Siesta und die Nasenbären ließen sich nicht blicken. Eisbärin Katjuscha stand mit dem Kopf voran im Höhleneingang und präsentierte ihren Besuchern das Hinterteil ;-)

Dafür durfte ich als Ausgleich die beiden neuen Afrikanischen Wildhunde begrüßen :-)

Afrikanischer Wildhund

Afrikanischer Wildhund

Obwohl es sehr voll war im Zoo, habe ich es dennoch gewagt, zum Panda Garden zu gehen und wäre, angesichts der Schlage, so lang war sie selbst am Sonntag nicht, fast wieder umgekehrt. Na gut, wenn ich schon einmal dort bin, habe ich mich doch dort eingereiht und geduldig gewartet. Leider ist die Video-Leinwand, mit der man sich bei meinem letzten Besuch noch die Wartezeit verkürzen konnte, abgebaut worden. Vermutlich war sie Bestandteil des bis Sonntag stattfindenden Chinesischen Festes.

Jiao Qing

Jiao Qing

Egal, so lange wartete ich dann doch nicht, die lange Schlange wurde auch heute erstaunlich schnell durch das Panda-Haus gelotst. Jiao Qing lag schlummernd auf seiner Hängematte in seinem verglasten Wohnzimmer. Meng Meng befand sich auch heute auf der Außenanlage, wo sie bambusfutternd im Graben saß ;-) Wie immer musste man den Ort des Geschehens sehr schnell verlassen, was angesichts der Warteschlange nicht verwunderlich war.

Meng Meng

Meng Meng

Für mich wurde es nun Zeit, zum Ausgang zu spazieren. Vorbei an den futternden Elefanten habe ich mich noch von dem ebenfalls futternden diensthabenden Alpenmurmeltier verabschiedet und habe mich durch den übervollen Zooshop gekämpft, bis ich endlich auf dem Hardenbergplatz stand ;-)

Alpenmurmeltier

Alpenmurmeltier

Der Abschluss des Eintrages bleibt wie immer Knut vorbehalten.

Knut am 13. Juli 2010

Knut am 13. Juli 2010

Das Fotoalbum von meinem Besuch bei Knut (und Gianna) darf hier durchgeblättert werden.

Das soll es von diesem Donnerstag im Juli 2017 gewesen sein - die Sonne ist gerade hinter einer dicken Wolkendecke verschwunden und es ist windig und angenehm kühl.

Und das Wochenende ist auch nicht mehr fern :-)

 

Repost 0
Published by purzelbaum - in Zoo Berlin Knut
Kommentiere diesen Post
12. Juli 2017 3 12 /07 /Juli /2017 13:07
Verregnetes Wochenhalbfinale

Heute durfte also der 193. Tag des Jahres begangen werden und so ganz nebenbei ist die Mitte der Arbeitswoche erreicht. Der heutige Mittwoch kam anfangs noch sonnig, drückend und schwül daher - die auch für heute angekündigten Regenfälle ließen allerdings nicht gar so lange wie gestern auf sich warten - bereits seit dem späten Vormittag regnet es hier fast unterbrechungsfrei vor sich hin. Und da der Regen eine kleine Abkühlung mit sich bringt, genieße ich das einfach :-)

Da ein Zoobesuch heute ohnehin nicht eingeplant ist, überlasse ich die Hauptrolle des Eintrages wieder einmal Knut :-)

Knut am 12. Juli 2008

Knut am 12. Juli 2008

Knut am 12. Juli 2009
Knut am 12. Juli 2009

Knut am 12. Juli 2009

Knut am 12. Juli 2010
Knut am 12. Juli 2010

Knut am 12. Juli 2010

Das Fotoalbum von meinem Besuch bei einem sehr verspielten Knut an einem Julisonntag 2009 kann hier angesehen werden.

Hier haben sich die Temperaturen aktuell bis auf 18 Grad zurückgezogen und der Regen wirkt gerade so ein wenig wie ein Lufterfrischer - mir gefällt es :-)

Repost 0
Published by purzelbaum - in Knut
Kommentiere diesen Post
11. Juli 2017 2 11 /07 /Juli /2017 13:22
Tag 11 im Juli 2017

Die neue Arbeitswoche hat bereits wieder Fahrt aufgenommen und startete gestern mit einer Portion Starkregen, der glücklicherweise um die Mittagszeit herunterkam, und ich die Geschichte mit Blick aus dem Bürofenster miterleben durfte. Für heute wurden zwar auch Regenfälle vorhergesagt, aber die blieben bisher aus ;-)

Aktuelle Fotos aus dem Zoo gibt es hier und heute nicht zu sehen, dafür habe ich noch einen fotografischen Nachschlag vom Wochenende zusammengestellt, der hier angesehen werden kann.

Meng Meng

Meng Meng

Und natürlich möchte ich es nicht versäumen, dieser süßen kleinen Panda-Dame nachträglich zu ihrem gestrigen 4. Geburtstag zu gratulieren. Zu diesem Anlass bekam sie gestern eine Bambus-Eistorte spendiert; Fotos der Geburtstagsfeier sind hier zu finden. Hier hat der Zoo noch einige Kinderfotos von Meng Meng veröffentlicht :-)

Und natürlich überlasse ich den Abschluss des Eintrages auch heute Knut.

Knut am 11. Juli 2010
Knut am 11. Juli 2010

Knut am 11. Juli 2010

Das dazugehörige Fotoalbum von meinem Besuch bei Knut darf hier durchgeblättert werden, und natürlich ist auch Gianna mit von der Partie :-)

Und die Meteorologen haben sich doch nicht geirrt; aktuell regnet es hier ;-)

Repost 0
Published by purzelbaum - in Zoo Berlin Knut
Kommentiere diesen Post
9. Juli 2017 7 09 /07 /Juli /2017 13:25

Sonntag also, der zweite im Juli. Dieser Tag begann mit bedecktem Himmel, aber annehmbaren Temperaturen. Ich habe mich heute recht früh auf den Weg in den Zoo gemacht und kam kurz nach Öffnung der Zootore dort an. Es versprach voll zu werden, wie ich mit einem Blick auf die Schlangen vor den Kassen feststellen durfte ;-)

Diesmal habe ich erst einmal die Eisbärenanlage aufgesucht und durfte Katjuscha begrüßen, die noch kurz vor dem Höhleneingang stand, um sich kurz darauf in denselben zu legen und ein Nickerchen hielt.

Jiao Qing

Jiao Qing

Nun gut, ich habe mich dann doch auf den Weg zur Panda-Anlage gemacht und mich brav in die Warteschlange eingereiht, um einen Blick auf die Bewohner zu werfen. Noch war sie nicht allzu lang, die Schlange, aber das sollte sich im Laufe des Vormittags deutlich ändern.

Jiao Qing hatte es sich auf seiner Bank gemütlich gemacht und futterte unermüdlich Bambus. Ein Blick in Meng Mengs Wohnzimmer verriet mir, dass sie draußen auf ihrer Anlage war und habe von außen einen Blick auf sie erhaschen wollen. Anfangs vergeblich, sie saß im Graben ihrer Anlage und futterte dort Bambus, wie ich hörte ;-)

Ivo

Ivo

Ich habe daher die Gelegenheit genutzt, einige andere Zoobewohner zu besuchen, um später noch einmal im Bärenrevier vorbeizusehen. Hier geschah so gut wie nichts, die Lippenbären dösten in ihren Höhlen, die Polarwölfe warteten auf ihre Fütterung, während Katjuscha immer noch schlief. Der Ameisenbär, der einige Zeit die Anlage der Wildhunde bewohnte, ist mittlerweile wieder in das Raubtierhaus umgezogen, wo er, wie vor Beginn der Bauarbeiten der Panda-Anlage, nun wieder die ehemalige Anlage von Bao Bao bewohnt.

Plato

Plato

Vorbei an Kragenbär Plato, der völlig tiefenentspannt auf seiner Anlage saß und wohl auf den Beginn der kommentierten Fütterung der Polarwölfe wartete, bin ich noch einmal zur Panda-Anlage spaziert ;-) Die Schlange vor dem Panda-Haus hatte sich mittlerweile verdreifacht, aber das war ohnehin nicht mein Ziel ;-)

Meng Meng

Meng Meng

Vor der Anlage von Meng Meng hatte sich inzwischen eine kleine Menschenmenge versammelt, um sie zu sehen, und kurze darauf kletterte die kleine Dame aus dem Graben und begann, ihre Anlage zu erkunden. Es muss nicht extra erwähnt werden, dass in Windeseile aus der kleinen Menschenmenge eine größere wurde, aber ich tue es dennoch ;-)

Meng Meng spazierte also eine kleine Weile über die Anlage, wobei sie mehrere Male rückwärts lief, um später wieder in ihrem Graben zu verschwinden - vermutlich stand die nächste Ration Bambus auf der Tagesordnung ;-)

Katjuscha

Katjuscha

Ich habe nun noch einen weiteren Spaziergang zum Bärenrevier unternommen und durfte feststellen, dass Katjuscha mittlerweile ihr Sonntagsmorgenschläfchen beendet hatte und gemütlich auf der Anlage saß :-)

Bei den Lippenbären tat sich weiterhin nichts und auch Kragenbär Plato lag wieder im Grünen und schlief. Ich habe daraufhin die Gelegenheit genutzt und den Weg zum Ausgang angesteuert. Vor den Zookassen ging es immer noch lebhaft, aber nicht mehr so zahlreich zu wie bei meinem Eintreffen.

Den Abschluss des Eintrages übernimmt natürlich auch heute Knut.

Knut am 8. Juli 2009

Knut am 8. Juli 2009

Knut am 8. Juli 2010

Knut am 8. Juli 2010

Nun steuert dieser zweite Teil des zweiten Wochenendes bereits wieder seinem Abschluss entgegen und hier scheint mittlerweile die Sonne. Die kommende Woche soll etwas kühler und regnerisch starten, aber ich genieße jetzt erst einmal diesen sonnigen Ausklang des Sonntags ;-)

Repost 0
Published by purzelbaum - in Zoo Berlin Knut
Kommentiere diesen Post
8. Juli 2017 6 08 /07 /Juli /2017 13:34

Der erste Teil dieses Wochenendes grüßte mit einem grauen Himmel und Temperaturen um die 20 Grad. Ich bin gemütlich in diesen Samstag gestartet und habe mich erst etwas später auf den Weg in den Zoo gemacht. Vor den Kassen standen ungefähr zwanzig Personen und im Zoo selbst war es noch nicht sonderlich voll. Vor dem Panda-Haus stand dann aber doch eine kleine Schlange und so beschloss ich, erst einmal im Bärenrevier vorbeizuschauen ;-)

Katjuscha

Katjuscha

Kragenbär Plato lag malerisch im Grünen und tat - so gar nichts ;-) Eisbärin Katjuscha war dafür um so unternehmungslustiger unterwegs - sie war im Wasser und machte gerade Jagd auf die Ente, die dort mit ihren drei Kids lebt, nicht gerade der sicherste Ort, aber das machen Enten im Zoo Berlin schon seit Jahren so ;-) Nun, Katjuscha hatte Pech, die Ente entwischte ihr, woraufhin Katjuscha im Wasser dümpelte und ein Gesicht zog wie die Unschuld vom Lande ;-)

Zwergotter

Zwergotter

Nach einem Spaziergang durch den Zoo habe ich einen weiteren Versuch unternommen, bei den Pandas vorbeizusehen und diesmal stand keine Schlange vor dem Haus. Natürlich wuselten dennoch diverse Zoobesucher vor den Glasscheiben umher, so dass man wieder nur Fotos mit sich in den Scheiben spiegelnden Menschen zustande brachte ;-)

Jiao Qing

Jiao Qing

Jiao Qing - mir ist es gerade tatsächlich gelungen, zwei Schreibfehler in diesen Namen zu basteln *g* - lag auf seinem Klettergerüst seines Wohnzimmers und schlief. Dass er dabei unglaublich süß aussah, muss nicht extra erwähnt werden ;-)

Meng Meng hingegen hatte ihr verglastes Wohnzimmer verlassen und befand sich auf ihrer Außenanlage, wo sie es sich gut gehen ließ und ohne Unterlass Bambus futterte und dabei ebenfalls unglaublich süß aussah :-)

Meng Meng
Meng Meng

Meng Meng

Ich habe, bevor ich den Zoo verließ, noch einmal bei Katjuscha vorbeigesehen, die nach wie vor im Wasser dümpelte ;-)

Den Abschluss des Eintrages überlasse ich wie immer Knut.

Knut am 8. Juli 2010
Knut am 8. Juli 2010

Knut am 8. Juli 2010

Nachdem dieser Samstag mit einem grauen Himmel startete, es zwischendurch ab und an nieselregnete, scheint nun die Sonne von einem fast wolkenlosen Himmel und ich genieße nun diesen Samstagabend bei angenehmen 23 Grad :-)

Repost 0
Published by purzelbaum - in Zoo Berlin Knut
Kommentiere diesen Post
7. Juli 2017 5 07 /07 /Juli /2017 15:07

Die erste Juliwoche endet heute und wieder fand in Berlin ein sommerlicher Tag statt, auch wenn es des Vormittags etwas regnete, was mich nicht weiter störte; ich musste ja ohnehin erst einmal diese Arbeitswoche vollenden ;-)

Nun, irgendwann lag die Pflicht hinter mir und ich bin bei Sonnenschein in Richtung Zoo gestartet, um diesem einen nachmittäglichen Besuch abzustatten.

Jiao Qing

Jiao Qing

Auch diesmal führte mich mein Weg zuerst zum Panda Garden, wie bereits gestern. Mit dem Unterschied allerdings, dass das Schlangestehen diesmal ausfiel - es gab keine - und ich direkt ins Panda-Haus spazieren konnte :-)

Diesmal waren beide Pandas in ihren jeweiligen verglasten "Wohnzimmern" zu bewundern. Jiao Qing, der Name ist ein echter Kandidat für Schreibfehler, nur mal so am Rande, spazierte gerade durch seine Räumlichkeiten, nachdem ich ihn gestern nur schlafend erlebt hatte ;-)

Steckbrief von Meng Meng

Steckbrief von Meng Meng

Die Bärin Meng Meng, die ich gestern nicht sah, da sie zu der Zeit hinter den Kulissen war, bewohnte heute ebenfalls ihre Innenbehausung, lag etwas erhöht auf einem Holzkonstrukt und schlief tief und fest. Ich gebe ja die Hoffnung nicht auf, sie in den kommenden Tagen mal etwas günstiger zu erwischen ;-)

Meng Meng

Meng Meng

Die spiegelnden Scheiben mit "idealerweise" bunt gekleideten Zoobesuchern davor sind übrigens eine echte fotografische Herausforderung ;-)

Und natürlich habe ich auch heute noch im Bärenrevier vorbeigesehen, wobei der Panda Garden ja nun auch dazugehört.

Katjuscha

Katjuscha

Vor der Eisbärenanlage befanden sich heute kaum Besucher, obwohl Katjuscha heute ein Bad nahm, als ich sie besuchte, aber im Zoo generell ging es heute besuchertechnisch eher überschaubar zu. Ich nehme aber an, dass sich das am Wochenende ändern wird.

Jedenfalls konnte ich anfangs auf der Anlage keine Katjuscha entdecken, die kurze Zeit später um die Ecke des Wassergrabens gedümpelt kam, sich im Zeitlupentempo zum Ufer bewegte und gleich darauf dem Wasser entstieg, um vor dem hinteren Höhleneingang Aufstellung zu nehmen, wo ich sie bereits gestern beobachten konnte ;-)

Balou und Kaveri

Balou und Kaveri

Die Lippenbären Kaveri und Balou waren auf ihrer Anlage eifrig dabei, diese umzugraben; nebenbei wollte Balou noch ein wenig mit seiner Mama raufen, die das heute allerdings nicht so lustig fand; also wurde weiter gebuddelt ;-)

Nun wurde es aber Zeit für mich, den Zoo zu verlassen; allmählich wurde es drückend und schwül und für den Nachmittag waren Regenfälle und Gewitter vorhergesagt.

Die Schlussrede des Eintrages hält auch heute Knut.

Knut am 7. Juli 2010

Knut am 7. Juli 2010

Das Fotoalbum von diesem feinen Tag bei Knut kann hier angesehen werden.

Die angekündigten Regenfälle blieben übrigens bis eben aus, aber nun hat sich der Himmel eine dunkelgraue Färbung zugelegt und es gießt; dazu waren bereits die ersten Donnergeräusche, die ein Gewitter ankündigen, zu hören ;-)

Repost 0
Published by purzelbaum - in Zoo Berlin Knut
Kommentiere diesen Post

Über Dieses Blog

  • : Blog von purzelbaum
  • Blog von purzelbaum
  • : Berlin, Knut, eigene Befindlichkeiten und was mir sonst noch alles einfällt
  • Kontakt

Besucherzähler

Gästebuch

Falls mal wieder die Kommentarfunktion streikt oder einfach so...

Meine Picasa-Fotoalben

Hier geht es zu meinen Fotoalben bei Picasa / Google+

Kategorien